Die Krise

Ganz offensichtlich kommen wir nicht mehr zur Ruhe. Ohne Krise geht gar nichts mehr und mit Krise dauert alles entweder sehr lange oder wird aufgeschoben bis „nach der Krise“.   Eigentlich sofort notwendige Entscheidungen können – so predigt allen voran unsere Kanzlerin –  erst getroffen werden, wenn die Krise vorbei ist und wir die Chance, die angeblich jeder Krise innewohnt, ausgewertet, analysiert und sorgfältigst (über viele Monate hinweg) geprüft wurde.

Das gegenwärtige Verhalten der deutschen Bundesregierung birgt die Gefahr, den Abstand zwischen Deutschland und dem Rest Europas so groß werden zu lassen, dass der Zusammenhalt der Europäischen Union zu bröckeln beginnt. Unsere Politiker vermitteln den Eindruck, dass Deutschland in Europa zwar sehr gerne eine Führungsrolle übernimmt, dann aber in schwierigen Situationen der damit verbundenen Verantwortung nicht gerecht wird.

Es allen Recht machen zu wollen, abwarten und zuschauen, was die anderen machen, notwendige Entscheidungen immer wieder „auf die lange Bank“  schieben mit dem Resultat, dass durch die Realität vorher geplante Aktivitäten  längst überholt  und undurchführbar sind, nenne ich keine „Politik der ruhigen Hand“ sondern sträflichen Mißbrauch am Vertrauen des Volkes durch die demokratisch gewählten „Volksvertreter“.

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!