Geduld

Da sitzt man nun und übt die schwerste aller Tugenden: Geduld! :eyeroll:

Sonntag nacht, 1.45 Uhr, das Telefon klingelt: Es geht los!!! Die werdenden Eltern fahren in die Klinik. Ich verspreche, die Daumen zu drücken, mir wird versprochen, mich sofort zu benachrichtigen! Ich lege mich also wieder hin und versuche 1. mich nicht aufzuregen (zu spät, schon passiert) und 2. wieder einzuschlafen (geht nicht, mein Herz klopft wie wild, denn ich habe mich ja doch aufgeregt).  

Sonntag morgen, 8.30 Uhr, ich sorge mich, ich habe nichts gehört, eine SMS ist eingegangen, ich rufe an! Das Baby hat eine Pause eingelegt auf dem Weg in diese unsere wunderschöne Welt, es wird momentan gefrühstückt und es könne bis zu 18 Stunden  dauern!

:xD:

Wir versprechen uns gegenseitig, Geduld zu haben und Verständnis dafür, dass „gut‘ Ding eben gut‘ Weil‘ braucht!

Warten und geduldig sein sind nicht gerade meine stärksten Eigenschaften! :whistler:

Bookmark the permalink.

Comments are closed.

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!