Reger Datenhandel

Endlich ist es auch in die höchsten Regierungskreise vorgedrungen: Es ist nicht nur ein Gerücht sondern eine Tatsache, dass

„Kommunen Meldedaten wie Namen und Adressen an Unternehmen weitergeben und damit «nicht unerhebliche Einnahmen » erzielen. «Ich stehe dem äußerst kritisch gegenüber, insbesondere weil diese Daten ja zwangsweise für hoheitliche Zwecke erhoben werden », sagte Schaar (Bundesdatenschutzbeauftragter). Er werde dies auch beim Datenschutz-Gipfel mit Schäuble zur Sprache bringen.

Schäuble hat nach mehreren Fällen von illegalem Handel mit persönlichen Daten von Bürgern Vertreter von Bund und Ländern für diesen Donnerstag zu dem Treffen eingeladen.“

Ob wohl bei einem Treffen von Schäuble mit Schaar, Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) und Verbraucherminister Horst Seehofer (CSU)  sowie von Länderseite  die Innenminister oder Landesdatenschutzbeauftragten wirklich etwas herauskommt, darf angezweifelt werden!

Vermutlich wird es bei dieser „hochkarätigen“ Besetzung nur zur Bildung eines Ausschusses kommen!!!! :cry:

Tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!