„T“in die neue Woche – 2018

Im Hotel „Goldener Adler“ in Innsbruck habe ich zu meiner Überraschung
neben der edlen Zimmertür auf dieser Tafel gelesen:

„Jean Paul Satre, der französische Schriftsteller, Philosoph und Literaturpreisträger,
hat mit seiner Lebensgefährtin Simone de Beauvoir in diesem Zimmer genächtigt!“

Leider hatte er im Zimmer nicht „zufällig“ ein paar handschriftliche Notizen liegen gelassen.
:mail:  

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

Zitat im Bild #34/2018

„Am Ziel deiner Wünsche wirst du jedenfalls eines vermissen:
dein Wandern zum Ziel.“

*Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach*

So ist das eben mit dem „Wunschlos Glücklichsein“!
:thumbsup:  


Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova

DND – 2018 (78+38)

Mehr ist bei diesen Gefrierschrank-Temperaturen nicht drinnen!
Die vorlaut vorgepreschten Knospen müssen sich jetzt eben gedulden und warten….
:cold:  

dernaturdonnerstag

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

2018-Motto des Monats/Februar

„Martha“ ist etwas ganz Besonderes!
Sie wartet mit uns auf das erste Frühlingsgrün!

Grün“ ist die Hoffnung und hoffnungsvoll wartend habe ich diese lustige Skulptur
bei einem Besuch im vorfrühlingskalten Innsbruck entdeckt.

„Grün“ ist das Motto des Monats Februar!
Ein farbiges Projekt der lieben Antje „one photo a day“

Leben mit Büchern # 13

Im klassischen Sinne stellt ein Bildband im Buchhandel eine Buchgattung dar
die charakterisiert wird durch einen festen Einband und in der Regel
sehr vielen und oft ganzseitigenAbbildungen, die dokumentarischen Charakter haben.

Die Texte in den zumeist großformatigen Bildbänden führen in das Thema ein,
beschreiben einzelne Bilder, nehmen aber insgesamt weniger Raum ein als die Bilder.

Häufige Themen derartiger Bildbände sind Reise und Länderkunde, Kunstwerke,
Sportgroßveranstaltungen wie Olympische Spiele oder Weltmeisterschaften und Verkehrsmittel
wie Eisenbahnen, Autos, Schiffe etc., richten sich also nach den verschiedenen Interessengebieten.

Ich hatte früher sehr viele Bildbände zu diversen speziellen Gebieten,
die mich interessiert haben oder aber auch eben als Erinnerung an selbst Gesehenes und Erlebtes.
Die meisten habe ich inzwischen verschenkt beziehungsweise weiter gegeben
denn heutzutage „schlägt“ man eben im Internet nach! 
smilie_les_009.gif

Kerkis Leben mit Büchern